Luftfahrtchronik > 1970 - 1990

Luftfahrtchronik

übersetzt durch BabelFish

< 1950 - 1970
Seit 1990 >

die Vereinigten Staaten, 25. Mai 1971

wird es beendet. Etwa acht Jahre, nachdem Präsident Kennedy das Flugzeugüberschallprogramm eingeführt hat, das SST, wurde das Projekt soeben begraben, vielleicht für immer. Bei den Partisanen des SST wie bei den Hauptauftragnehmern von Bau des Projekts, Boeing für die Zelle und allgemein Electric für die Antriebsgeräte, ist es die Bestürzung. Das sst-Programm war in der Tat seit dem vergangenen 27. März moribund, Datum, an dem der Senat mit 51 Stimmen gegen 26 bestätigt hat die Entscheidung des Haus der Abgeordneten abzulehnen, zusätzliche Kredite den Forschungsarbeiten zum SST zu gewähren. Er blieb an den Verteidigern des Projekts nur eine sehre gering Hoffnung, das Überschall- zu retten, aber Boeing, die es vorzieht, die Schäden zu begrenzen, hat Pauschalbetrag erklärt.


hatte Edwards AFB, 27. Juli 1972 ++++, wenn er den Prototyp des f-15 Eagle auf der Spur der Luftbasis von Edwards in Kalifornien Irving Burrows gestellt hat, der Versuchspilot, das Lächeln. In 50 Burrows-Minuten Flug an den Aufträgen des neuen Flugzeugs v

Lorsqu'il a posé le prototype du F-15 Eagle sur la piste de la base aérienne d'Edwards, en Californie, Irving Burrows, le pilote d'essai, avait le sourire. En 50 minutes de vol, aux commandes du nouvel avion de supériorité aérienne de McDonnell-Douglas, Burrows a compris qu'il avait à faire à un pur sang des airs. Le F-15, destiné à remplacer progressivement le F-4 Phantom au sein de l'US Air Force, est un monoplace à géométrie fixe équipé de deux réacteurs à double flux et à postcombustion Pratt & Whitney. Malgré son poids relativement élevé (18 t), cet appareil, capable d'une vitesse maximale de Mach 2,5, est le premier chasseur à disposer d'un rapport poussée/poids supérieur à 1, ce qui lui permet d'accélérer plus rapidement que tout autre chasseur.


Fort Worth, 2. Februar 1974

der erste Diebstahl des f-16 es Fighting hat Falcon von General Dynamics 90 Minuten gedauert, er hat ohne Problem stattgefunden. Es wird weniger als zwei Jahre gedauert haben, um dieses Gerät zu planen, das auf den Wettbewerb des neuen leichten Jägers eingeht, der durch die US Luft verlangt wurde, forciert. Der Krieg Vietnams hat gänzlich die amerikanische Strategie geändert. Beendet die schweren und wenig handlichen Flugzeuge, die es nicht erreichen, zu Ende MiG zu kommen. Das letzte Befestigen in Israel hat den Wert der neuen Theorien bestätigt. Das f-16 muß sich am YF-17 von Northrop messen, das bald fliegen müßte. Das f-16 ist monoréacteur monoplace von 16 t Höchstmasse am Start. Er wiegt nur 7 Tonnen an Leere. Er hat eine ganz besondere Form mit einem großen Bauchlufteingang und einem Kielholen an der Verbindung des Flügels mit dem Rumpf. Der Sitz des Piloten wird in Richtung des hinteren Teils 30° geneigt.


die Bundesrepublik Deutschland, 14. August 1974

ist Frucht einer bemerkenswerten Zusammenarbeit zwischen drei europäischen Ländern, dem Kampfflugzeug multirôle Tornado, das soeben seinen Eröffnungsflug durchgeführt hat, eine Herausforderung an der amerikanischen technologischen Überlegenheit. Es ist auch der Beweis, daß, indem sie die Europäer mitarbeiten fähig sind, ein dermaßen wirksames Flugzeug zu produzieren wie jene, die in den USA verwirklicht wurden. Gebaut durch die BRD, das Vereinigte Königreich und Italien, um den Erfordernissen mit ihren Luftkräften zu entsprechen, Tornado, sehr polyvalentes Flugzeug, mit zwei Rolls-Royce-Reaktoren und mit Flügeln an veränderlicher Geometrie ausgestattet wird, die eine hervorragende Handlichkeit verschaffen. Kampfflugzeug, das mit Steuerungen elektrischen Flugs ausgestattet wurde (wie das amerikanische f-16), kann Tornado Luft-/Boden- Lasten im Dienst im RAF, Luftwaffe und italienischen Luftstreitkräften mitnehmen. Er soll Phantom und Starfighter alternd dieser drei Länder ersetzen. Das Aufkommen Tornado läßt Ganzes das Problem der Modernisierung mit den Luftkräften der europäischen Länder, die darauf verzichtet haben, sich am Tornado-Projekt zu beteiligen. Belgien, die Niederlande, Norwegen und Dänemark müssen zwischen Trugbild F1, Viggen schwedischem, dem f-16 und dem franco-britannique Jaguar wählen.


die Vereinigten Staaten, 23. Dezember 1974

seine Aufgabe: eine unsichtbare Granate zu sein. Der erste Diebstahl des Prototyps Rockwell B-1, bombardier strategisches amerikanisches, kündigt einen furchtbaren Nachfolger B-52 an. Seine Wirksamkeit beruht auf ihrem urtivitécharakter: seine Unterschriften infrarot und Radar sind sehr schwach (letztere entspricht 1% von jenem einer Boeing B-52). In der Tat, angesichts Boden-Luft-raketen, die fähig sind, Höhen von 30.000 m und Geschwindigkeiten von Mach 6 zu erreichen, besteht die einzige denkbare Lösung für bombardiers darin, sie indétectables zu machen. Aber B-1 besitzt andere Hauptkarten: veränderliche Geometrie, Möglichkeit, einen Angriff auf weniger als 60 m der Höhe entfernt und auf mehr als 950 km/h einzuführen. Seine klassische oder nukleare Rüstung (bis zu 57.000 Kg Bomben), in der Tat hat bombardier polyvalent.


Rio de Janeiro, 21. Januar 1976 werden die

"Passagiere des Fluges Air France 085 gebeten, sich der Einschifftür vorzustellen." Es ist durch diese ein Mittag im Satellit Nummer fünf des Flughafens Roissy Charles-de-Gaulle verbreitete Mitteilung, daß für 100 Passagiere zu beginnen eines der wunderbarsten Abenteuer der Luftfahrt. Flug 085, der Paris für Rio via Dakar um 12 Uhr 40 verlassen hat, ist kein gewöhnlicher Flug: es handelt sich um den ersten kommerziellen Eintrachtsflug. Unter den Passagieren gibt es etwa sechzig Französisch, acht amerikanische, sechs Deutschen, zwei Spanier, zwei skandinavische, vier Italiener und einen Schweizer. Der Dekan ist ein aus Toulouse von 82 Jahren, Aurélie füllt nach. Um 13 Jahre franco-britannique Zusammenarbeit zu symbolisieren stimmt von British Airways überein abflog sich zum selben Zeitpunkt des Flughafens von London-Heathrow kann Eröffnungsflug in Bahrein. Der Flugkapitän von Flug 085, hat Pierre Kanoniker, sein Gerät in Dakar um 15 Uhr 27 gestellt, wo das Überschall- von Präsidenten Léopold Sédar Senghor empfangen worden ist. Dann um 16 Uhr 45 stimmt es überein wieder aufgenommen seinen Flug über dem Südatlantik. Es ist um 20 Uhr 06 (Stunde Paris), daß das Überschall- am Flughafen von Rio-Galeao niedergeschlagen hat. Stimmt von Air France überein durchquert so die etwa 10.000 km, die Paris und Rio de Janeiro in 7 Stunden und 26 Minuten trennen genau.


Istres 10. März 1978

das Trugbild 2000 hat Jüngste von Dassault soeben seinen ersten Flug an Istres durchgeführt. Dieses Flügelmonoréacteur Delta schon qualifizierte vom besseren Flugzeug des Kampfes seiner Generation ist das erste französische Gerät, mit elektrischen Steuerungen ausgestattet zu werden. Der Pilot ist nicht mehr mechanisch verbunden mit den Steuerungen: wenn sie immer durch hydraulische Servosteuerungen betätigt werden, die Muskeln des Geräts; seine Nerven sind elektrische Kabel, die aus dem Rechner stammen, dem der Pilot seine Befehle über der Ärmel gibt. Jedes Flügelflugzeug Delta leidet unter Unbeständigkeit in Flug, aber die elektrischen Steuerungen reduzieren die Zeit des Anlaufs auf die Befehle, indem sie die Handlichkeit erhöhen. Anderer Vorteil, die Abschaffung der mechanischen Aufträge erleichtern das Gewicht des Geräts. Versuchspilot Jean Coureau hat geschätzt: "es ist ein hyperstable Flugzeug: Sie können alles loslassen, er verläßt seine Fluglinie nicht."


Heilige, 18. November 1978

ließ der Versuchschef von McDonnell-Douglas, Jack E. Krings, den ersten Prototyp des YF-18 der Spur des Flughafens von Lambert-Heilige-Louis starten. Begleitet durch F-4 Phantom und F-15-15 Eagle dauert der Flug 50 Minuten, während deren der Jagdbomber die Strecke Heiligen Springfield und Rückkehr an der Höhe von 7300 m und mit der Geschwindigkeit von 555 km/h durchführte. Es ist am 2. Mai 1975, daß Navy, das sein F-4 Phantom ersetzen will, gewähltes das YF-18 getauft Hornet in Ehrerbietung an den Flugzeugträgern, die diesen Namen getragen haben. McDonnell-Douglas und Northrop haben dieses gemeinsame Projekt geplant. Das Erste erhält die Beherrschung des Werkes des Programms. Northrop ist also nur mehr ein Nachunternehmer und Produkt der hintere Teil des Rumpfes. Navy hat 11 Prototypen bestellt.


Istres, 9. März 1979 ++++, der entwickelt wurde, um an der Ausfuhr mit f-15 zu konkurrieren, und amerikanische f-18 ist soeben Trugbild 4000 zum ersten Mal an den Händen von Jean-Marie Saget geflogen. Dieses Flugzeug ebenso formuliert Aerodynamik, die das

Développé afin de concurrencer à l'exportation des F-15 et F-18 américains, le Mirage 4000 vient de voler pour la première fois aux mains de Jean-Marie Saget. Ce biréacteur, de même formule aérodynamique que le Mirage 2000, devrait permettre à la France d'entrer dans le marché international des biréacteurs à hautes performances. Le Mirage 4000 est un avion de combat polyvalent, capable de missions de défenses aériennes et de supériorité aérienne. Il peut également effectuer des missions air-sol et d'attaques à très long rayon d'action. Pour le bureau d'études des avions Marcel Dassault, il est non seulement meilleur en supériorité aérienne que le F-15, mais possède en plus un rayon d'action supérieur à celui du Mirage IV. Il surpasserait donc, dans deux types de missions, les deux avions américains.


Fort Worth, 3. Juli 1982

entwickelt allgemeines Dynamic sein eigenes Programm zu den Forschungen zum Jäger f- 16. Nachdem man an der US Luft Kraft zwei Zellen von f-16 gemietet hat, turbofan Pratt & Whitney und ein zweisitziges Cockpit hat sie sich in der Konstruktion von zwei Prototypen am neuen Stromlinienprofil eingeführt, die F-16XL. Der wesentliche Unterschied hinsichtlich des Basismodells betrifft den Flügel: der Flügel in Pfeil, der riesig geworden ist, geht bis zum Schwanz, der die Flügeloberfläche vom erhöht mehr als, Doppelten. Seine Verkleidung macht von composites aus Graphit, verstärkt seine Starrheit und seine Robustheit. Das F-16XL erwirbt so erstaunliche Leistungen: Reduzierung eines Drittel der Startstrecken und Landung, doppelt der Rüstungslast und Erhöhung um 82% der Treibstofflast. Der heute vorgestellte Prototyp ist die monoplace Version des F-16XL.


die Sowjetunion, 22. August 1982

NATO-Codename gewußt-27: Flanker. Aber seine Piloten rufen es la Grue. Eine disgracieux Bezeichnung für diesen Jäger, der zweifellos der mächtigste Abfangjäger an der Welt ist. Seine Entwicklung entspricht der dringenden Notwendigkeit der sowjetischen Luftverteidigung, ein Gerät zu besitzen, das die Taktiken des Angriffs an niedriger Höhe von bombardiers des Westens entgegnen kann. Gewußt-27, von es der erste Flug ist, verfügt über die hochentwickeltsten Ausstattungen insbesondere über ein Radar einer Reichweite von 240 km für die Forschung und von 185 km für die Verfolgung. Seine Basisrüstung wird von sechs Raketen Luftluft an durchschnittlicher Reichweite gemacht, die er mit höchstens 2495 km/h und auf 1450 km mitnehmen kann. Aber er ähnelt nur mehr Sukhoi t- 10 von sehr weit, der erste Prototyp, der durch den Westen von 1977 an aufgedeckt wurde, aber, dessen Überschallstabilität ungenügend war.


Italien, 15. Mai 1984

ist sie das jüngste von allen europäischen Luft- und Raumfahrtindustrien der Nachkriegszeit. Sie ist auch das dynamischste. In wählend ihre Teilnahme an den ausländischen Programmen zu untersetzen beginnt die italienische Luftfahrtindustrie eine bemerkenswerte Berichtigung, die ihm ebenfalls erlaubt, aus dieser Zusammenarbeit Nutzen zu ziehen. Die Vorstellung in Diebstahl des ersten Prototyps des AMX davon ist ein Beispiel: dieses Angriffflugzeug am Boden ist geplant worden, um Tornado zu ersetzen, zu schwer und zu teuer von Aeronautica Militare Italiana. Er ist die Frucht eines Entwicklungs- und Produktionsprogramms, das gemeinsam durch Italien (mit Aeritalia und Aermacchi) und Brasilien (Embraer) geführt wurde. Die brasilianische Teilnahme beträgt dort 29,7% gegen 46 und die 7% für Aeritalia und 23,6% für Aermacchi. Der brasilianische Prototyp müßte in einem Jahr fliegen.


Edwards AFB, 14. Dezember 1984

ist die Konfiguration des x-29 ganz einmalig: seine Flügel werden in Richtung der Vorderseite gelenkt. Die NASA beginnt dort ein neues Forschungsprogramm, um diesen Pfeiltyp zu untersuchen, der während der Überschallbedienungen eine schwächere Spur bewirkt als jene der klassischen Konfiguration. Seine Flügel sind aus Kohlefaser, aber für den Rest hat das x-29 nichts Revolutionärs: er wird ausgehend vom Rumpf Northrop F-5 und den Motoren des f-18 gebaut. Seine Unbeständigkeit wurde gewollt, um zu prüfen, ob sie kontrollierbar war, was ihm eine bemerkenswerte Manövrierbarkeit verleihen würde. Chuck Sewell steuerte X-29-29 für seinen ersten Flug.


Caroline des Nordens, 31. Januar 1985 haben die

Marinen schließlich Lieferung ihrer Ersten Angriffflugzeuge an vertikalem Start zweiter Generation genommen, Harrier II. Sie konnten so ihr Ersten an Cherry Point stationiertes operationelles squadron auf AV-8B, das VMA-331 (Caroline des Nordens) bilden. Angesehen als das non plus ultra der monoplaces des Angriffs ist dieses Gerät durch McDonnell-Douglas und British Aerospace ausgearbeitet worden, um die Mängel an Harrier erster Generation zu füllen. Harrier des Ursprungs schlug einen ungenügenden Aktionsradius an und verfügte über ein primitives Navigationssystem. Harrier II nimmt zurück, was es von besserem bei seinem Vorgänger, indem es verband neuer Konstruktionstechniken gab und eine Aerodynamik, die mit einer ultramodernen Bordelektronik und einer wirksameren Rüstung verfeinert wurde. Der Hauptunterschied des AV-8B oder Harrier GR Mk 5 für das RAF betreffen die Flügel von gut höherer Spannweite (20 %) und von verstärkter Oberfläche, was dem Flugzeug erlaubt, mit zusätzlichen Behältern ausgestattet zu werden. Der neue Flügel umfaßt große Spaltenabschnitte und Querruder aus Verbundwerkstoffen, die den Auftrieb erhöhen. Die neue Kapazität HöchstTragens ist in der Nähe des Doppelten von jener Harrier des Ursprungs.


London, 15. April 1986

greift aviation américaine das QG von Kadhafi an. Die Aufgabe, die von Präsidenten Reagan nach einem neuen lybischen terroristischen Attentat gegen G.I. in Berlin beschlossen wurde, war ein fast voller Erfolg. Auf den 41 Flugzeugen der US Luft forciert Parteien gestern gegen 18 Stunden ihre Grundlagen in England, allein ist F-111F Aardvak nicht zurückgekehrt. Es ist der einmalige durch die US Luft erfahrene Verlust forciert im Laufe einer Aufgabe, die durch die Ablehnung von Paris und von Madrid komplex gemacht wurde, dem Überfliegen von ihrem Territorium durch die amerikanischen Flugzeuge zu erlauben. Um ihren Überfall gegen Zielsetzungen in Lybien erfolgreich durchzuführen die von England weggegangenen Flugzeuge, 18 F-111F, die mit dem Bombardierungssystem durch Laser ausgestattet wurden, Pave Tack drei Geräte von elektronischem Krieg EF-111A Raven und 20 fliegenden Zisternen KC-135 Stratotanker und KC-10A Extender mußten den Golf von Biskaya benutzen, die iberische Quote entlangführen, dann, durch Gibraltar abzubiegen, bevor er das Kap auf der lybischen Küste stellen konnte. Die Angriffflugzeuge mußten sich in Flug viermal verproviantieren, bevor sie ihre Bomben auf Tripolis einführen konnten. Für US Navy war die Aufgabe weniger komplex. Parteien der Flugzeugträger USS Amerika und USS Coral Sea, das vor der Küste Lybiens kreuzt, 8 HAT-6. Intruder, und 12 F-18A Hornet haben den Militärflughafen von Benghazi festgestampft, der am Boden wenigstens 4 zerstört, MiG-23 2 Helikopter Tausend Mitte- 8 und 1 Fokker f- 27 des Transportes. Alle Geräte Navy haben ohne Zwischenfall aufgesetzt.


die Vereinigten Staaten, 31. Mai 1986

war er nicht nur der erste Mensch an der Welt, die Mauer des Tones überquert zu haben. Chuck Yeager hat Kriegspilot seit 1943 auch 64 Aufgaben durchgeführt. Die Gedächtnisse, die er soeben veröffentlicht hat, beweisen, daß dieser große Fachmann, der sich auf 10.000 Stunden Flug auf 180 Gerättypen beläuft, vor allem ein Mann ist, der sehr bescheiden geblieben ist.


Istres, 4. Juillet 1986

"er wird gut fliegen, weil es schön ist." Dieser kleine Satz, der von Marcel Dassault vor seinem Tod am vergangenen 18. April ausgedrückt wurde, hat sich soeben erwiesen als. Der Stoß A, Jüngste des Militärknow-How der Gesellschaft Dassault, fliegt gut, sehr gut. Guy Mitaux-Maurouard der Versuchspilot der soeben den Anfangsflug des Stoßes verwirklicht hat, ist ein Technologieerklärer vom Verhalten des Geräts zufrieden. Diese echte Spitzen-, fähig ist Technikcocktail Party, zu Mach 2 zu fliegen und sich als eine Feder in weniger als 300 m zu stellen, wird mit völlig digitalisierten elektrischen Steuerungen ausgestattet. Ein Viertel seine Struktur setzt sich aus neuen Materialien zusammen, leichter und widerstandsfähiger. Um die Beschleunigungen besser zu verpacken besetzt der Pilot eine verlängerte Semiposition und verfügt über einen Anschlag holographischer hoher Kopf. Allerletzte Feinheit, der Pilot kann sich mit dem Flugzeug unterhalten: es reicht ihm aus, den Randrechner zu befragen, der ihm à voix haute die erforderlichen Auskünfte liefert.


Fort Bragg, 1. Oktober 1986 haben die

boys besser moralisch. Wenn US Army in einem europäischen verpflichtet Konflikt ist, werden die Panzer mit den gegnerischen Kräften vor ihnen einem furchtbaren gegner begegnen: Apache AH-64 von Hughes, dessen Inbetriebnahme in der amerikanischen Armee begonnen hat. Größer und mächtiger als die in Vietnam benutzte Kobra ist dieser Panzertöter extrem handlich, Qualität, die für den Angriff der Panzer unentbehrlich ist. Die Piloten werden ein Minimum von 140 jährlichen Stunden Flug auf Apache durchführen, zusätzlich zum Antrieb auf Systemsimulator Laser (der Simulator gewährleistet einen Antrieb der Qualität zu geringeren Kosten der zwei, indem er vollkommen die Bedingungen der Aufgaben wiederherstellt). Die Taktik des Fluges Apache ist speziell. Er bekämpft in Flug an der starken Meeresströmung des Bodens, um durch Überraschung auf dem Theater der Operationen anzukommen. Das erfordert eine enge Zusammenarbeit mit den Pfadfindern OH-58C Kiowa, die die "Augen" Apache sind. Der Antrieb der Piloten an diesen Flugtaktiken und am TIR der verschiedenen Raketen Apache finden in starkem Bragg in Caroline des Nordens statt.


Edwards AFB, 23. Décembre 1986

"und wenn es wäre wiederzumachen?" "Es davon kommt nicht in Frage, antwortet die junge Frau den Journalisten, da unsere Zielsetzung darin bestand, eine Erste zu verwirklichen." Es wird gemacht. Er war acht Stunden in Kalifornien, wenn Jeana Jeager (43 Jahre), und Dick Rutan (46 Jahre), ausgeladen haben, von einem merkwürdigen Albatros an der Spannweite von 727 auf Grund von Edwards erschöpft. Seine Flügel wurden beschädigt. Das leichte Gerät in Verbundwerkstoffen hat für Namen Voyager, und es ist der Prototyp, der durch Burt, der Bruder von Rick und von Vororten von 22.000 Zeiten Arbeit und nach nicht weniger als 69 Versuchen ausgearbeitet wurde. An seinem Bord haben die zwei Amerikaner soeben den Distanzrekord, jenes der Distanz in geschlossenem Kreislauf und jenes von Flugzeit gleichzeitig geschlagen. Weggegangen mit 5500 l in 17 Behältern verteilten Treibstoffs und mit 40 Wasserl in großen Säcken aus Plastik als Tassen sind sie einer Straße ein wenig mehr im Norden gefolgt als jene des Äquators, um ihre Umdrehung der Welt auszuführen. Etwa 41.000 km in neun Tagen mit der Durchschnittsgeschwindigkeit von 150 km/h ohne Aufenthalt und ohne das Versorgung in Flug. Dieser Flug ist eine Leistung à plus d' un titre. In ihrer fliegenden Badewanne von 2 m³ werden die Piloten 216 Stunden in der Luft übergegangen sein, die nur zwei Stunden pro Tag schläft und die sich an den Aufträgen alle fünf Stunden in einem so ungünstigen Cockpit ablöst, daß die geringste Bewegung, um ihre Muskeln zu entspannen ihnen verboten war. Sie mußten auch über Afrika sehr schlechten Bedingungen météo, besonders trotzen, wo die Turbulenzen sie gezwungen haben, auf mehr als 6000 m zu fliegen, und Sauerstoffmasken mit Selbstauslösung zu tragen. Ohne über den unerträglich Lärm und über die Insekten zu sprechen, die sich auf der Vorderkante der Flügel klebten, indem sie die Feinheit des Profils verminderten, was den Treibstoffverbrauch erhöhte. Bis zum Schluß haben sie befürchtet, davon zu fehlen. Sie täuschten sich und haben sich sogar den Luxus angeboten, einen Tag früher niederzuschlagen als vorgesehen mit ein wenig Reserve.


Bretigny-sur-Orge, 31. März 1987 sprechen die

Piloten mit den Flugzeugen. An Bord des Jägers Trugbild III, der soeben von Brétigny auf Gerste gestartet hat, eine kleine größere schwarze Kiste nicht als eine Kiste an Schuhen. Geplant durch die Gesellschaft Crouzet erlaubt dieses Instrument dem Piloten trotz des Lärms der Kabine, alle einfachen Funktionen des Flugzeugs zu verwalten, indem es sie mündlich vom Rechner verlangt. Diese Stimmaufträge sind kein einfaches Gadget. Es wird ein wertvolles System für die Militärpiloten sein: bei einem Kampf ohne danke wird es ausreichen, das Flugzeug aufzufordern, eine Rakete zu bewaffnen oder zu wissen, ob er genug Treibstoff bleibt, das, ohne den Himmel der Augen zu verlassen. Bald können alle Flugzeuge der Stimme ihres Meisters entsprechen.


Washington, 10. November 1988

hat die US Luft Kraft schließlich eine Segelecke auf ihrem geheimsten Flugzeug aufgehoben. Zum ersten Mal ist ein Photo des verstohlenen Flugzeugs des Angriffs Lockheed F-117A Nighthawk, der willentlich überbelichtet, und der durch den Rückgriff auf ein Weitwinkel- verformt wurde, veröffentlicht worden. Man sieht dort ein als ein Diamant geschnittenes, erstaunliches Flugzeug. Er erwähnt die Science Fiction mit seiner schwärzlichen Farbe und seiner fremden Form. Nicht die geringste Rundung gehen all seine Linien durch Winkel bis zu den Rändern des Cockpits in kleinen gebrochenen verwirklicht Linien zu Ende, um die Strahlen des Radarbündels zu brechen. Das F-117A éparpille so die Wellen in allen Sinnen, anstatt sie in Richtung des Senders als die Tatsache zu verweisen ein normales Flugzeug. Der Rückgriff auf die Verbundwerkstoffe aus Kohlenstoff, Kieselsäure und Harzen erlaubt ihm nicht Drahtleitung zu sein. Seine bekleidete Struktur eines Materials aus Harzen absorbiert einen Teil der elektromagnetischen Wellen. Das Flugzeug, das 650 Millionen Francs kostet, ist an den infraroten Detektoren fast unsichtbar: seine Verkleidung absorbiert ein Maximum Kalorien, und ihre Reaktoren General Electric F404-400 ohne Nachverbrennung setzen nur eine sehr schwache thermische Unterschrift frei. Nach dem Pentagon sind 52 F-117A innerhalb 4450. Tactical Group schon operationell, das an Tonopath in Nevada basiert ist. Das Geheimnis, das gelüftet wird, können sie von nun an den Tag stehlen...


Californie, 17. Juli 1989

ist sein Rumpf ohne Leitwerk kaum länger als jenes eines f-15 Eagle, während seine Spannweite auch wichtig ist wie jene eines b-52 Stratofortress. Entgegen seinem Vetter, dem verstohlenen Jäger F-117A, den Formen künftigen bombardier strategischen verstohlenen, B-2 de Northrop, dessen US Kraftluft 132 Exemplare bestellt hat, sind alles in Runden. An 500 Millionen Dollar kostet B-2 20 Mal mehr chèr als ein f-15. Er hat zum ersten Mal des Geländes von Palmdale um 6 Uhr 37 für einen Versuchsflug von zwei Stunden über der kalifornischen Wüste gestartet. Die Aufgabe dieses fliegenden, fähig ist Flügels, 22,7 t Rüstung mitzunehmen deren nukleare Bomben ist die Penetration an hoher Höhe (15.000 m) und an niedriger Höhe. Angetrieben durch vier Reaktoren General Electric F118-100 nimmt B-2 von einem Aktionsradius gut über B-52 stark die Verbundwerkstoffe in Anspruch.



Aufdecken gelassen

©2000-2019 Olivier
allen reservierten Rechten registriert
CNIL : 844304

174 messages dans le Livre d'or.
854 commentaires vidéos.
Benutzerrekord : 127 am 27 Septembre 2007 à 22:02:33
-- 22 Gäste --

Version Mobile Tweeter Partagez moi sur Viadeo Partagez moi sur Facebook
FR EN DE IT SP PO NL