Akten > JSF F-35

JSF F-35 --- Akten

übersetzt durch BabelFish

< JAS 39 Gripen
MiG-21 Fishbed >

JSF F-35

Dreißig Jahre nach dem lwf-Programm (Light Weight Fighter), das den F-16 Geburt gegeben - dann an den F-18 - und an Übel die europäische Industrie gestellt hat, indem es es einerseits seines natürlichen Marktes entzogen hat, erneuern die Vereinigten Staaten die Operation, aber dieses ci-Mal mit noch verstärkten Mitteln. Es ist, au point que viele Beobachter, einschließlich in den Vereinigten Staaten, sehen im jsf-Programm (Joint Strike Fighter) und f-35, das daraus resultierend ist sowohl eine industrielle Strategie, die den europäischen Wettbewerb einmal töten soll für, alles, als auch das erste Programm zur Entwicklung einer neuen Generation von den Kampfflugzeugen.


Ein zu machendes Flugzeug alles
JSF F-35 Um eine Reihe von dermaßen unterschiedlichen Flugzeugen zu ersetzen wie, A-10, F/hat-18 etAV-8B F16 Harrier in, Dienst in der US Luft Kraft, US Navy und den Marinen, das amerikanische Departement der Verteidigung hat Mitte der neunziger Jahre eingeführt, ein sehr ehrgeiziges Demonstrationsprogramm. Es handelte sich nichts geringeres weniger, als ein erstes technologisch, industriell und politisches zu verwirklichen absolut. Niemand hatte in der Tat bis jetzt ein Hochleistungsflugzeug produziert, das sowohl eine Erdversion, eine eingeschiffte Schiffsversion als auch eine Version an kurzem Start und vertikale Landung hat (STOVL im US Argot). Person hatte auch nicht nicht beabsichtigt, ein solches Flugzeug in Serie zu einem dermaßen niedrigen Preis um 35 zu produzieren M$ die Einheit zu Beginn des Programms.
Person war schließlich oder fast nicht es gelungen, ein Abkommen die US Luft Kraft, Navy und die Marinen lange Zeit genug zu stellen, um ein gemeinsames Flugzeugprogramm erfolgreich durchzuführen.


Das nichtvereinbare in Einklang bringen
JSF F-35 Nach einem eifrigen Wettbewerb im November 1996 Lockheed Martin und Boeing durch das Pentagon ausgewählt wurden, um das Demonstrationsprogramm erfolgreich durchzuführen, jedoch, daß McDonnell Douglastanne eliminiert wurde - was zweifellos in seiner Entscheidung gewogen hat, sich später an Boeing ein Jahr zu verkaufen. Kurz nach Lockheed Martin und Boeing erhielten merklich entsprechende Verträge, um jeden der Erklärer der drei Versionen zu bauen, die im jsf-Programm vorgesehen sind. So um die zwei Konstrukteure von den Teams gebildet haben, die jedes gebaut zwei Geräte, die x-32 für Boeing und die x-35 für Lockheed Martin haben (assoziiert mit Northrop Grumman). Es handelte sich dank diesen Geräten darum, die Punkte Schlüssel- des Programms für rechtsgültig zu erklären, das heißt hauptsächlich die Basisleistungen (einschließlich des furtivité), die Gemeinsamkeit zwischen den drei Versionen, die ungefähr 80% und die Eignung für die stovl-Operationen erreichen muß, das mit Abstand die delikateste Herausforderung darstellt. In der Tat erfordert diese Forderung der Marine Körper eine tiefe Änderung des schiebenden Systems, das nicht ohne Auswirkung auf die Masse des Flugzeugs ist.
Die Liste der Spezifizierungen ähnelt einem Alptraum:masse an Leere von 10 bis 12 t für eine Höchstmasse am Start von 23 bis 26 t, Aktionsradius von 1.000 bis 1.400 km nach Versionen und Höchstgeschwindigkeit von Mach 1,4 zu Mach 1,6. Das zusammengestellte Ganze sehr niedriger Erwerbskosten. Die Ursprungszielsetzungen wurden in Dollar 1994 auf 28 M$ für die Erdversion, 35 M$ für die eingeschiffte Version und 38 festgelegt M$ für die stovl-Version der Marinen..., aber bei Erfolgen, die Hoffnung, Wiesen von 3.000 Geräten für die einzigen amerikanischen Bedürfnisse zu produzieren und das Setzen oder mehr mit den Ausfuhrmärkten zu verdoppeln.


Lockheed Martin siegreiches
JSF F-35 Die zwei Konstrukteure haben ziemlich andere Konzepte angenommen. Lockheed Martin hat sein X-35 als eine Art kleines f-22 geplant, und um die stovl-Version zu verwirklichen hat er die Option genommen, die horizontale und vertikale Arbeitsweise zu trennen. Am Übergang wird ein rückwärts vom Cockpit soeben untergebrachter Verdichter an vertikaler Achse, unterwegs über eine Lamellenkupplung von Kohlenstoff gestellt, der die 25.000 übermittelt CH notwendig. Im Prinzip erlaubt dieses System eine bessere Regulierung zwischen vor und hinteren Teil als die durch Boeing genommene Option, die von der Formel abgeleitet wurde, die für Harrier britisches ausgearbeitet wurde, indem es es automatisiert.
Letzten Endes haben das x-32 wie das x-35 ihre Programme zu den Versuchen zufriedenstellender Art und Weise erfolgreich durchgeführt. Jedoch hat sich Lockheed Martin überzeugender als sein Gegner, insbesondere was das furtivité betrifft und am 26. Oktober 2001 Lockheed Martin gezeigt, erhielt die Verantwortung, von seinem X-35 zu F-35 im Rahmen eines Entwicklungsprogramms überzugehen, das seinerzeit auf etwa 20 bis 25 geschätzt wurde, ME.
Parallel zur Entwicklung des Demonstrationsprogramms hat die amerikanische Verwaltung all ihr Gewicht gestellt, um die größte Anzahl möglich der Länder "Freunde" sich gleichzeitig im Entwicklungsprogramm um ihnen zu überzeugen, zu implizieren, die Kosten teilen zu lassen, den Startmarkt zu steigern und jeden Wettbewerb im Ei zu töten. Nebenbei ist die ausländische Teilnahme auch ein Mittel, die Dauerhaftigkeit in den Vereinigten Staaten eines Programms zu gewährleisten, das die Einstimmigkeit nicht überall macht. In ihrem Budget eingeschlossene e Wirkung, wenn die Marinen F-35 einen Träger ohne Fehler bringen, das Flugzeugprogramm allein andererseits die US Luft Aufrechterhaltungskraft seine Priorität an den F-22 - deren Kosten nicht aufgehört haben zu wachsen - und US Navy wünscht vor allem, seine Flotte Super- Hornet zu vervollständigen.
Das Vereinigte Königreich war die Erste mit seiner Industrie, BAE Systems in Kopf, sich dem JSF anzuschließen, königlichem Navy vorausschauendem, etwa 150 Geräte zu erwerben, um seinem Harrier zu folgen. Man muß annehmen, daß unabhängig von allen technologischen oder operationellen Erwägungen die Veranstalter des JSF feste Argumente haben geltend zu machen, um die Partner von der Phase der Entwicklung des Programms an heranzuziehen. Die Produktion allein der etwa 3.000 Flugzeuge, die ursprünglich für die Bedürfnisse der Vereinigten Staaten und des Vereinigten Königreiches vorgesehen sind, müßten einem Umsatz von mehr als 220 entsprechen Md$. Wie abzulehnen, eine solche Goldmine zu teilen?
In weniger als sechs Monate nach der Auswahl von Lockheed Martin sind den Vereinigten Staaten es gelungen, sechs europäische Länder im Programm F35 einzuschiffen. Nach dem Vereinigten Königreich hat Dänemark den Schritt eingefügt, gefolgt von den Niederlanden von Norwegen Italiens und schließlich der Türkei. Kanada, das sich ebenfalls dem Programm beigefügt hat, sind es also momentan neues Land, das am Programm darunter teilnehmen Singapur.
Die einzigen europäischen Länder werden so mehr als 4 investieren Md$ in der Entwicklung eines Programms, dessen angeschlagene Zielsetzung darin besteht, den europäischen Wettbewerb zu eliminieren.


Erster Flug im Jahre 2005
JSF F-35 Im Jahre 2003 ist das amerikanische Budget, das 1 Md$ für F35 vorsah, brutal an 4,4 getragen worden Md$ - aber in derselben Zeit wurde die Gesamtanzahl der für die amerikanischen Bedürfnisse zu produzierenden Geräte von 2.850 auf 2.457. gekürzt, aber bis jetzt trotz der Kritiken scheint die Finanzierung der Entwicklung versichert. Es sind noch 5 vorgesehen Md$ am Budget 2005. Die Entwicklungsphase, die bei der Auswahl von Lockheed Martin eingeführt wurde, muß elf Jahre dauern. Die Unternehmer werden 22 Prototypen bauen und testen. Vierzehn Geräte mußten in Flug von 2005 an abgeschätzt werden, die acht anderen müssen den verschiedenen Bodenversuchen dienen - sieben für die strukturalen Bewertungen für die urtivitémaßnahmen. Jede der drei Versionen wird in dieser Versuchsflotte dargestellt: fünf für die Version US Luft Kraft (F-35A), vier für die US Version Navy (F-35C) und fünf für die stovl-Version der Marinen (F-35B). Das f-35 wird folgend mehrere Blockentwicklungen "" entwickelt, diese amerikanischen Standards entsprechen einer immer hochentwickelteren Ausstattung. Das Erste müßte jenes der Marinen normalerweise sein, die ein Bedürfnis dringlich ihr altes Harrier zu ersetzen haben.
Das f-35 muß viel von Offensichtlichkeit an den F-22 Raptor, das durch Lockheed Martin für die US Luft Kraft entwickelt wurde. Nicht nur er davon nimmt die allgemeinen Formen wieder auf, sondern auch, und es ist einer der Punkte, der den Erfolg von Lockheed Martin gewährleistet hat, er profitiert von der Erfahrung, die hinsichtlich des furtivité angehäuft wurde. Insbesondere entgegen dem Boeing-Projekt das eine hineingegangene Änderung der Konfiguration folgender Luft erforderte die Art von Start, hat das f-35 Lufteingänge ohne Abscheider dermaßen wirksamer Grenzschicht mit Null-Geschwindigkeit, wie an Mach 2.. der andere starke Punkt F-35 die sehr starke Gemeinsamkeit zwischen den drei Versionen ist, die zwischen 70% und 90% durch das Pentagon geschätzt wurde. Eine Leistung in Anbetracht der unterschiedlichen Interessen zwischen den drei amerikanischen Diensten.
Man weiß noch nicht, welcher Motor das f-35 beleben wird. Die Erklärer wurden mit einem Antriebsgerät Pratt & Whitney ausgestattet, das vom F119-PW100 abgeleitet wurde, dessen Ursprünge auf das Programm f-22 gehen zurück, aber die amerikanische Verwaltung hat beschlossen, den Wettbewerb für allgemeines Electric zu eröffnen. Die Endwahl darf nur bei der vierten Etappe der Entwicklung um 2008-2010 erfolgen. Wenn Pratt & Whitney und General Electic ihren eigenen Motor unabhängig planen müssen, müssen die zwei Antriebsgeräte gänzlich auswechselbar sein.
Wie vorgesehen sind die zwei letzten Jahre als eine tote Zeit im Programm erschienen, indem sie den Beginn der Flugerprobungen abgewartet haben. Im April 2004 haben die ersten Versuche des Antriebssystems, das durch Pratt & Withney, Rolls-Royce und Hamiton Standard für die Version F-35B entwickelt wurde, stattgefunden in den vorgesehenen Fristen. Andererseits, wie man sich dort das Flugzeug erwarten konnte genommen vom Gewicht, und das adition sich erschwert hat. Im April 2005 eine interne Division des Pentagons glaubte das CAIG (Cost Analysis Improvement Group), daß die Entwicklung F-35 gut 5 Md$ mehr kosten könnte als vorgesehen. Ein Jahr vorher stellte das Pentagon fest, daß die globalen Kosten des Programms sich von etwa 45 erschweren zu gehen Md$ 22,6% hinsichtlich der Prognosen ist, um 245 zu erreichen Md$, was einige amerikanische Abgeordnete auf der Notwendigkeit führte, etwa 2.500 Flugzeuge zu produzieren.
JSF F-35, was die Masse betrifft, ist es selbstverständlich jene der stovl-Version, F-35B, die das kritischste ist. Aber er hat sich im Mai 2004 enthüllt, daß sie die Prognose von 1,5 überschritt Tonne. Eine solche Gewichtsüberladung hätte nicht nur ein Problem für das Flugzeug, sondern auch für die Flugzeugträger dargestellt, die es erhalten müssen. Deshalb letzten Endes ist ein drastisches Programm zur Massenreduzierung schließlich durch das Pentagon Anfang des Monats November 2004. nach den Informationen gebilligt worden, die er selbst geliefert hat, es der Konstrukteur erreicht hätte, 1.225 Kg auf der Struktur, den bleibenden Kilo zu gewinnen, die durch eine Optimierung der schiebenden Gesamtheit und der allgemeinen Aerodynamik kompensiert werden. Allerdings wäre diese Massenreduzierung an genommen von einer erheblichen Senkung der Dimensionen der internen Rüstungsbunker erhalten worden.
Die Gewichtsprobleme haben ebenfalls eine Auswirkung gehabt sui der Zeitplan für das Programm heute, der erste Flug des F-35A (US Luft Kraft), wird Ende 2006 festgelegt, jener des F-35C (US Navy), zu Beginn 2008., was den Prototyp des F-35B (STOVL) betrifft, er muß Mitte des Jahres 2007 stattfinden.


Aufdecken gelassen


©2000-2018 Olivier
allen reservierten Rechten registriert
CNIL : 844304

175 messages dans le Livre d'or.
854 commentaires vidéos.
Page générée en 0.006944894790s.
Benutzerrekord : 127 am 27 Septembre 2007 à 22:02:33
-- 1 Gast --

Version Mobile Tweeter Partagez moi sur Viadeo Partagez moi sur Facebook
FR EN DE IT SP PO NL